Hörgerätepflege

Zeigt alle 12 Ergebnisse

HÖRGERÄTEPFLEGE – WISSEN

Helfer Hörsysteme informiert Sie kurz und knapp über das Wichtigste zur Hörgerätepflege.

Das richtige Produkt

Für die Hörgerätepflege das richtige Produkt zu finden ist garnicht so einfach. hat doch jedes Hörgerät seine eigenen Pflegeanforderungen. Auch die Tragegewohnheiten spielen eine wesentliche Rolle.

Für alle Hörsysteme empfohlen

1. tägliche Grundreinigung

Die tägliche Grundreinigung sollte immer mit einem Desinfektionmittel nach dem Ablegen der Hörsysteme erfolgen. Wir empfehlen hierfür sehr gerne unsere Reinigungstücher.  Diese sind sehr einfach zu handhaben und quasi für jeden Anwender nutzbar.

  • die Hörsysteme werden nicht zu nass
  • die Oberflächen werden desinfiziert und entfettet
  • für im-Ohr- und hinter-dem-Ohr Hörgeräte geeignet
  • reinigt auch die Ohrpassstücke

2. tägliche Trocknung

Nach einem langen Hörtag freuen sich die Hörgeräte über die Ruhepause in einem Trockensystem. Hier unterscheiden wir nach elektrischer und stromloser Trocknung.

Der Vorteil der elektrischen Trocknung ist ganz klar die Effektivität.

Bei den von Helfer Hörsysteme verwendeten elektrischen Trockensystemen kommen nur Systeme mit aktivem Lüfter zum Einsatz. Elektrische Trockensysteme erzeugen kontrollierte Wärme und verwirbeln die Luft mit einem Lüfter. Dabei ist der Verdunstungseffekt am größten. Zusätzlich kann man die Leistungsfähigkeit der Trocknung noch steigern, indem man auch bei der elektrischen Trocknung nicht auf ein Trockenmittel verzichtet.

Die stromlose Trocknung erfolgt mit einem Kieselgel in Tablettenform in einem verschließbaren Gefäß. Das Gel entzieht die Feuchtigkeit – nach einigen Tagen bis Wochen muss die Tablette gewechselt werden. Die Verfärbung der Tablette von Dottergelb hin zu blass gelb, fast weiß zeigt den Wechselbedarf.

Für alle Ohrpasstücke empfohlen

Hörgeräte, die hinter dem Ohr getragen werden, sind ganz oft mit einem Ohrpassstück verbunden. Das Ohrpassstück (Otoplastik), wie der Name sagt, verbindet das Hörgerät mit dem Ohr. In der Otoplastik befinden sich ganz oft die Schallschläuche. Immer öfter stecken jedoch in der Plastik die Lautsprecher vom Hörgerät.

Vorsicht: Nicht alle Lautsprecher lassen sich aus der Plastik lösen! Wenn der Lautsprecher nicht aus der Plastik entfernt werden kann, gilt diese kurze Anleitung nicht! Elektronik darf nicht nass werden!

3. die Reinigung MIT Wasser

Wenn der Schallschlauch vom Hörgerät getrennt ist, oder der Lautsprecher aus der Plastik entfernt wurde, kann die Reinigung mit Wasser erfolge.

Helfer Hörsystem verwendet hier entweder Ultraschallbäder oder Reinigungstabletten.

Im Ultraschallbad erfolgt die Reinigung mit Schallwellen, die das Wasser in Schwingung versetzen und dadurch jegliche Rückstände aus der Plastik spülen.

Alternativ stellt sich der Kunde die Reinigunngslösung selber mit unseren Reinigungstabletten her. Die zu reinigenden Plastiken werden manuell, durch schütteln des Reinigungsbechers wieder hygienisch rein.

WICHTIG:

Die Plastiken sollten nach Ende des Reinigungsvorganges immer unter klarem Wasser abgespült werden. Anschließend reiben Sie die Otoplastiken mit einem Tuch trocken. Abschließend müssen Sie UNBEDINGT mit dem Schlauchpuster die Schallschläuche in den Ohrpassstücken trocken pusten.

Dabei sollten Sie darauf achten, den Schallschlauch am Ansatzpunkt des Hörgerätes auszupusten.

Helfer Hörsysteme ist für Ihre Fragen da –  rufen Sie uns einfach an, oder kommen Sie in unser Fachgeschäft in Ihrer Nähe.